Christin Thüne bleibt Kreisvorsitzende!

Christin Thüne bleibt Kreisvorsitzende!

Nach erfolgreicher Klage gegen Parteiausschluss:
Kreishauptversammlung wählt Christin Thüne erneut zur Vorsitzenden des AfD-Kreisverbandes in Offenbach 
Landesvorstand bekundet Bereitschaft zur Zusammenarbeit

Nach ihrer erfolgreichen Klage gegen den im April 2019 verhängten Ausschlusses aus der Partei, haben die Mitglieder des Kreisverbandes der AfD in der Stadt Offenbach Christin Thüne am Freitagabend mit breiter Mehrheit erneut in das bisher vakante Amt des Kreissprechers gewählt.

Thüne, die ebenfalls der Fraktion der AfD in der Offenbacher Stadtverordnetenversammlung vorsteht und ohne Gegenkandidaten zur Wahl antrat, war bereits in den Jahren 2016 bis 2019 Sprecherin der Parteigliederung der AfD in Offenbach.

In Ihrer Vorstellungsrede unterstrich Thüne, ihr liege in erster Linie das Wohl des Kreisverbandes und der Partei am Herzen, und versprach, Sie werde sich, wie bereits in den Jahren zuvor, besonders für den weiteren Aufbau des Kreisverbandes einsetzen.

Als Gäste der Veranstaltung konnten mit Heiko Scholz und Markus Fuchs zwei hochrangige Mitglieder des AfD-Landesvorstandes Hessen begrüßt werden. Fuchs, der im Laufe der Hauptversammlung erklärte, der
Landesvorstand akzeptiere das Urteil des Landgerichts Berlin, bekundete zudem die Bereitschaft des Landesvorstandes zur Zusammenarbeit mit der neu gewählten Vorsitzenden.